An einem Samstag Abend Ende April, der sich viel eher wie eine laue Augustnacht anfühlte, hatte sich Michael, den ich schon seit Kindertagen kenne, Zeit genommen um mit mir über das große Thema „Bio“ zu sprechen. Der „Meierhof“ der Familie Troll wird seit 1980 als demeter-Hof bewirtschaftet. Michael ist mittlerweile der Juniorchef des Betriebs. Nach seiner Schulausbildung entschied er sich bewusst dazu, den elterlichen Betrieb auch weiterhin nach demeter Richtlinien zu führen. Seit kurzem hat er als Delegierter des Verbandes darüber mit zu entscheiden, wie es in Zukunft mit dem strengsten deutschen Bio-Standard weitergeht. Dabei fällt es ihm oft alles andere als leicht zwischen dem Erhalt der einzigartigen Bio-Qualität und einer stärkeren Orientierung an Marktgegebeneheiten und Verbraucherwünschen abzuwägen.

Mit ihm habe ich ein sehr persönliches Gespräch über das Wesen der Kühe, die Psyche des Bio-Landwirts und die Skalierbarkeit von Familienbetrieben geführt.

Podcast Folge am Ende des Artikels, oder direkt hier auf SoundCloud anhören.