Podcast Folge am Ende des Artikels, oder direkt hier auf SoundCloud anhören.

Die beiden Beiglböck Brüder Lukas und Micha sind eigentlich als echte „Stadtkinder“ groß geworden. Nur zu gut konnten sie daher den Wunsch vieler Städter nachempfinden wieder zu wissen, wo ihre Nahrungsmittel – im Speziellen, das Fleisch – erzeugt und verarbeitet wird.

Der Impuls für ihre Gründungsidee kam letztlich aber aus zwei Richtungen: der Rinderbauer aus der eigenen Familie, der mit Absatzschwierigkeiten für sein Fleisch zu kämpfen hatte und das wachsende Interesse der Verbraucher an hochwertigem Fleisch mit Qualitäts- und Herkunftsgarantie. Was die steirischen Brüder unter dem Namen nahgenuss.at als Lösung konzipierten und heute mit großem Erfolg betreiben, ist eine Online-Plattform für die Direktvermarktung von Bio-Fleisch.

Im Fojer des Kunsthauses mitten in der Grazer Altstadt in Sichtweite der Mur traf ich Micha zum #Mutmacher-Interview Nr. 09. In diesem Gespräch verbanden sich zwei Themen, die mir als Bioenthusiast schon länger auf der Seele brennen. Zum einen das Thema Fleisch, dessen Verzehr so viel mehr ist als reine Appetitsättigung: Die Fleischproduktion ist maßgeblich verantwortlich für den enormen Flächenbedarf, Wasserverbrauch und CO2-Ausstoß, der auch in der Bio-Landwirtschaft ordentlich zu Buche schlägt. Gleichzeitig fand über Jahrzehnte eine Entwöhnung der Konsumenten von bestimmten Bestandteilen eines Tiers wie Innereien oder „minderwertigeren“ Fleischbestandteilen statt, die dazu führte, dass die Verwertung ganzer Tiere vom Schwanz bis zu der Schnauze („Nose-to-tale“) selbst bei Fleisch-Enthusiasten nicht zum Standard zählt.

Zum anderen heben Micha und sein Bruder eine bisher kleinstrukturierte und meist lokal stattfindende Vermarktungsschiene mit ihrer Online-Plattform auf ein hochprofessionelles Niveau. Die beiden jungen ambitionierten Unternehmen führen damit anschaulich vor Augen, welche Chance der digitale Wandel für Bio-Unternehmen jeder Größenordnung bedeuten kann.

Verwendete Bilder:

Portrait Lukas Beiglböck: (c) Julia Rauchenberger, mit freundlicher Genehmigung von nahgenuss.at.

Micha und Lukas: (c) Lukas Sauseng, mit freundlicher Genehmigung von nahgenuss.at

Zwei Schweine: (c) Lukas Sauseng, mit freundlicher Genehmigung von nahgenuss.at